Caring als Devise

Die sensible Thematik der Pflege bedarf seitens der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hoher Fachkompetenz. Diese wird vom Pflegemanagement durch die Möglichkeit steter Weiterentwicklung von Wissen und Können gefördert und gefordert.

Auf diese laufende Weiterentwicklung  wird der Schwerpunkt gesezt. Dies geschieht zum Nutzen der Patientinnen und Patienten, um so  sicherzustellen, das Ziel einer auf Caring (= Beziehung zu Patienten und Angehörigen, Würde, Selbstkontrolle…)  beruhenden Pflege immer im Fokus zu behalten.

Das Pflegeteam wird im Sinne der Berufsidentität und des Fortschrittgedankens neue Entwicklungen im Gesundheitswesen auch in Zukunft vorantreiben.

Pflege in der Privatklinik Kreuzschwestern Graz bedeutet professionelle Unterstützung, Begleitung und Beratung von Menschen in ihrem Kranksein. Wir berücksichtigen die persönlichen Gewohnheiten in Lebensführung und Alltagsgestaltung.

Menschlichkeit und Teamwork untereinander und mit unseren Patienten, Angehörigen und Kunden garantieren optimale Betreuung und Gesundheitsförderung. Individuelle Pflege, nach den Schritten des Pflegeprozesses, garantiert eine hohe Pflegequalität. Wir arbeiten gemeinsam mit der Physiotherapie an dem Ziel, Ihre Ressourcen zu erkennen, zu erhalten und zu fördern, sowie mit Unterstützung komplementärer Pflegemethoden (wie zB der Aromapflege), Ihr Wohlbefinden zu steigern.

Die Aromapflege trägt speziell vor Operationen zur Angstminderung und Entspannung bei. Die Stationsleitung und das Pflegeteam sind um das Wohlergehen sowie die individuelle prä- und postoperative Pflege der Patienten bemüht!

Pflege damals und heute – Grundintention der medizinischen Versorgung

Ein Grundpfeiler der medizinischen Versorgung ist die Pflege. Sie ist die ureigenste Form der medizinischen Versorgung an sich, die früher häufig auch die einizige Möglichkeit einer Therapie darstelle. Heute, aufgrund der wissenschaftlichen Pflegeforschung, spielt sie eine zentrale Rolle im medizinischen Versorgungskonzept.

Die berufsmäßige Krankenpflege, wie wir sie heute wahrnehmen und kennen, existiert erst seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Bei uns im Krankenhaus ist die Pflege die größte Berufsgruppe und gliedert sich in diplomiertes Pflegepersonal sowie Pflegehilfspersonal. Zahlreiche Mitarbeiter aus dieser Berufsgruppe haben zusätzliche Sonder-, Weiter- und Fortbildungen absolviert und arbeiten nach modernen, internationalen Standards.

Kinästhetik

Kinästhetik in der Pflege ermöglicht gezielte und professionelle Hilfe zur Selbsthilfe.

In gemeinsamen Bewegungen mit dem Patienten und dem genauen Erspüren seiner Reaktionen lernt die Pflegeperson die individuellen Bewegungsmuster des Patienten zu verstehen. Dadurch ist sie in der Lage, den Patienten bei täglichen Aktivitäten wie Aufsitzen, Aufstehen oder beim Bewegen im Bett auf eine Weise zu unterstützen, die es ermöglicht, seine Bewegungskompetenzen so weit wie möglich auszuschöpfen, zu erhalten und zu erweitern. Dadurch werden Patienten schneller mobil. Sie erfahren ihr Tun als wirksam und haben optimale Bedingungen, ihre Lebensqualität direkt zu beeinflussen. Die Pflegeperson hebt den Patienten nicht mehr, sondern hilft ihm bei der Bewegung.

Aromapflege

Die Aromapflege ist Teil der Pflanzenheilkunde und gehört als solche zu den komplementären Pflegemethoden im Zusammenhang mit den Pflegeaufgaben in Kliniken und Krankenhäusern.

Verwendet werden dazu Pflegeprodukte aus 100% naturreinen ätherischen Ölen, hochwertige Fette, Pflanzenöle sowie Hydrolate (Blütenwässer) um unterstützend zur Förderung, Wiederherstellung und Erhaltung von Gesundheit und Wohlbefinden zu dienen, sowie auch zur Linderung von Beschwerden.
Eingesetzt werden diese Produkte einerseits zur Raumbeduftung mittels Duftrose oder Duftlampe und andererseits für Körperbehandlungen. Das erklärt, wie die Aromapflege aufgenommen wird und wirken kann – nämlich über den Geruchssinn und die intakte Haut. Im Rahmen der Pflegeanamnese werden unsere Patienten über die wohltuenden Eigenschaften der Aromapflege informiert, die natürlich an die individuellen Bedürfnisse angepasst werden kann.

Weil die Aromapflege die physische und psychische Gesundheit fördert und zur Körperhygiene beiträgt bieten wir:

  • Raumbeduftung mittels Duftrose oder Duftlampe
  • Waschungen mit Lavendel oder Bergamotte
  • Hautpflege mit Mandelöl
  • Spezielle Hautpflege in Form von Intertrigo- und Dekubitusprophylaxe
  • Einreibungen (ASE = Atemstimulierende Einreibung) – erfrischend und beruhigend
  • Fußbäder
  • Wickel und Kompressen (Brustwickel, Topfenwickel und temperierte Ölkompresse)
  • Mundpflege

Verwendete pflanzliche Wirkstoffe und deren Effekte:

  • Lavendel beruhigt und entspannt,
  • Bergamotte hellt die Stimmung auf
  • Zitrone steigert die Konzentration, erfrischt und lässt die Anzahl der Keime sinken
  • Cajeput und Myrte lindern Schnupfen und lassen Husten schnell abklingen
  • Johanniskrautöl entspannt die Muskeln und lindert Schmerzen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen